Worauf man bei Sexspielzeugen achten muss!

sexspielzeuge

Was schenken wir uns zu Weihnachten? Gutscheine oder doch reale Geschenke. Doch was hier wirklichen, knisternden Spaß unter dem Weihnachtsbaum bereiten kann ist bestimmt ein erotisches Sexspielzeug. Nicht nur für Sie auch für Ihn kann das neue Genüsse und Erfahrungen bereiten.

Ob nun ein Brettspiel mit erotischem Zugang oder ein sexy Toy beides kann hier große Freude bereiten. In vielen Fällen werden Brettspiele mit erotischen Abenteuern verbunden umso spannende Erotik in das Spiel zu bringen. Das wohl bekannteste Spiel aus der Jugend ist hier neben “Flaschendrehen” bestimmt das Spiel “Wahrheit oder Pflicht”. Das Spiel offenbart hier neben lustigen und erotischen Pflichten auch prickelnde Wahrheiten aus der erotischen Vergangenheit oder Zukunft des Befragten. Der Fragende kann hier die Fragen so auswählen, dass keine ja oder nein Antworten gelten und der Befragte somit ausführliche Geschichten als Antwort geben muss. Die Pflichten können je nachdem ob man nach Vorgabe oder nach freier Wahl spielt so gewählt werden, dass hier auch ein erotischer Hintergrund besteht. Je nachdem welche Spielrunde zusammen gekommen ist kann klar auch eine sexuelle Handlung als Pflicht gewählt werden.
Auch “Aktivity” kann neben dem normalen Spielablauf zu einem erotischen Abenteuer führen.

Die bekanntesten Sexspielzeuge sind neben Dildos und Vibratoren die Liebeskugeln. Bei Sexspielzeug wie Liebeskugeln geht es meist um den Orgasmus der Frau. Indem die Kugeln meist drei Stück von unterschiedlicher Größe verbunden durch ein Schnürchen in die Vagina eingeführt werden und durch einen Unwucht Mechanismus in Bewegung gehalten werden. Die ständigen Vibrationen stimulieren die Vagina von innen heraus und der Vorteil der Liebeskugeln besteht darin, dass man das Spielzeug geheim nutzen kann ohne wirklich Aufmerksamkeit zu erregen. Die Liebeskugeln können auch während des Tages eingeführt werden und zum Beispiel während der Arbeit genossen werden. Die Liebeskugeln bestehen meist aus Plastik mit einer Metallkugel im Inneren. Plastik passt sich der Körpertemperatur an und kann einfach mit etwas Gleitgel eingeführt werden. Es besteht auch die Kugeln aus Metall zu wählen, hier wird meist Chirurgenstahl verwendet, da hier die Möglichkeit der Reinigung viel einfach ist als bei Produkten welche zum Beispiel aus Holz bestehen. Liebeskugeln als Sexspielzeug finden auch beim Mann Anwendung für die Prostata Stimulanz.

Auch beim Mann können so die Liebeskugeln zu einem ausführlichen und längerem Orgasmus führen wie ohne.
Massagegeräte oder Vibratoren sind sehr bekannt und die Vibration wird meist über einen Unwucht Motor erzeugt, welcher Batteriebetrieben ist. Auch hier kommen einige Materielaien zur Anwendung. Jedoch ist hier sehr wichtig welche Stoffe verwendet werden. Wenn Plastik oder Silikon verwendet wird ist unbedingt auf die Herstellung und die Herkunft der Produkte zu achten. Viele Produkte besitzen bereits ein “CE” Zeichen oder eine Prüfung durch den “TÜV” und somit eine Zertifizierung nach DIN NORM.
Bei Produkte aus Silikon und Plastik wurden in den letzten Jahren vermehrt Produkte festgestellt die gesundheitsschädliche Eigenschaften innehaben. Die Zusammensetzung des Plastiks genügt nicht unseren Anforderungen. Um die Vibratoren oder Dildos leicht und elastisch zu halten benötigen die Stoffe Weichmacher und diese sind bekanntlich gesundheitsschädlich. Diese Weichmacher verflüchtigen sich über die Zeit und die Produkte werden an der Sonne oder unter Kälte spröde und unansehnlich. Durch den intimen Kontakt kommt es nun zu einer direkten Übertragung der Stoffe in den menschlichen Blut- und Flüssigkeitskreislauf.